BULGARIEN
ERLEBEN
Navigation
Burgas
Sozopol
Schwarzes Meer
Sofia
Nessebar
Veliko Tarnovo
Varna
Plovdiv
Russe
Unterrichtsmaterial
Google
 


Tipps und Tricks für einen Besuch in Bulgarien

Nicht nur gut gemeinte Ratschläge wird es auf dieser Seite geben.


Adrenalin oder was eine Grüne Karte so alles kann

So sieht es aus, wenn man keine Grüne Karte in Bulgarien hat.
Über einen Fehler muss ich berichten.
Wir kamen auf die Idee, mit dem Auto den Balkan bezwingen zu wollen.
Wir schafften es auch, alles in allen ganz gut. Wir übernachteten zweimal, fuhren zwischen 400 und 900 KM. Die Autobahnen waren recht gut, nur die Durchfahrten durch die jeweiligen Hauptstädte brachten einen Adrenalinschub.
Ich habe alles monatelang vorbereitet und ich dachte, ich habe alles im Griff.
Ganz oben auf der Liste stand das Vorhandensein der Grünen Karte. Alles klappte, nur Position 1 erwies sich als Reinfall.
Eine Grüne Karte hat nämlich ein Verfallsdatum, welches ich natürlich zuhause nicht geprüft hatte.
Erst als an der serbischen Grenze riesige Schilder mit dem Hinweis auf das Vorhandensein selbiger hinwiesen, schaute ich genauer drauf.
Und oh Schreck, das Scheißding war im Dezember 2005 abgelaufen. Dies fiel mir 10 Sekunden vor dem serbischen Grenzbeamten auf.
Und fast hatte er mir die Karte zuückgegeben, da bemerkte er meine Nachläßigkeit. Und 120 Euro waren weg. Gut , dass man das Problem gleich an der Grenze lösen kann.
In Bulgarien habe ich gleich das Problem angesprochen und kam mit 15 Euro gut davon.

Fahre nie ohne grüne Karte, es kostet in Bulgarien 20 Lewa , aber in Serbien 120 Euro.
Achte unbedingt auf das Verfallsdatum.
So vermeidest du unliebsame Adrenalinschübe.



Leben in Bulgarien
Tagebuch
Aktivurlaub
Literatur
Natur
Europa
Gebirge
Geschichte
Unesco
Religion