BULGARIEN
ERLEBEN
Navigation
Burgas
Sozopol
Schwarzes Meer
Sofia
Nessebar
Veliko Tarnovo
Varna
Plovdiv
Russe
Unterrichtsmaterial
Google
 


Sonnenstrand am Schwarzen Meer

Слънчев бряг gilt als Wunschziel vieler Touristen aus Deutschland und England.

Vorsaison am Sonnenstrand

Über 100 Hotels beweisen , dass der Sonnenstrand das größte Seebad Bulgariens ist. Slantschev Brjag entwickelte sich seit 1959 immer weiter. Aber in den letzten Jahren explodierte die Bautätigkeit, viele Hotels entstanden, eins schöner als das andere. Der Weg zum Strand ist nicht weit, wird aber immer weiter werden. Die Hotelreihe hat die Verbindungsstraße Nessebar– Varna schon lange erreicht. Der lange Badestrand mit seinen Dünen , dem weichen hellen Sand und dem allmählich abfallenden Meeresboden ist noch vorhanden. Gastronomie, Diskotheken, Flaniermeilen ,Shoppingmöglichkeiten hat der Reisende vor Ort. Busse fahren nach Nessebar, Burgas und nach Varna. In der Vorsaison hantieren an allen Ecken und Kanten Handwerker. Alles soll fertig werden bis zum Saisonanfang am 10. Mai.

Gebaut wird überall. Eine Palme weist den Weg an den Sonnenstrand. Hotel steht neben Hotel. Immer noch kommen neue Hotels hinzu. Der Strand ist noch vorhanden. Ein Muss für alle deutschen Touristen.

Die Saison hat begonnen

Innerhalb eines Monats ist der Sonnenstrand kaum wieder zu erkennen. Bauarbeiter und Handwerker haben fleißig geackert. Die Infrastruktur kann sich sehen lassen. Nur noch in Nebenstraßen wird gearbeitet. Restaurants, Cafes und Bars haben geöffnet. Am Strand gibt es alles gegen Bares. 20 % des Strandes sind kostenlos nutzbar. Massagen und Volleyball ergänzen das Badeangebot.

Sonnenschirme ohne Ende Geld kostet fast alles. Gäste sind schon da. Tolle Hotels Verhungern wird keiner. Sonnenhungrige werden verwöhnt.


Leben in Bulgarien
Tagebuch
Aktivurlaub
Literatur
Natur
Europa
Gebirge
Geschichte
Unesco
Religion