BULGARIEN
ERLEBEN
Navigation
Burgas
Sozopol
Schwarzes Meer
Sofia
Nessebar
Veliko Tarnovo
Varna
Plovdiv
Russe
Unterrichtsmaterial
Google
 


Perperikon

Perperikon ist eine Hauptstadt der Thraker gewesen.

Zentrum der Megalithkultur in den Rhodopen war die riesengroße Stadt Perperikon. In der Spätbronzezeit (18. –11. Jahrhundert vor Christus) entstanden die ersten in die Felsen gehauenen Bauwerke. Das waren gegen die Sonne gerichtete Nischen, Steinaltäre, Gefäße zum Weinstampfen und zur Herstellung des heiligen Weins. Allmählich erhoben sich rundherum Tempel, Paläste und dann eine ganze Stadt. Straßen , Höfe und Plätze waren in die Felsen gehauen und oft von schönen Kolonnaden umgeben. Das bedeutendste Architekturwerk Perperikons ist das Palastheiligtum. Das majestätische mehrgeschossige Ensemble ist amphitheatralisch gelegen. Offensichtlich war das Palastheiligtum die befestigte Hauptstadt der thrakischen Herrscher in den Rhodopen. Heute sind viele Steine noch vorhanden und nach einem schweißtreibenden Aufstieg und mit viel Phantasie steht man mitten in authentischer Geschichte.

Der schweißtreibende Aufstieg Der Eingangsbereich Erklärungen Die Gesamtanlage Hier lagen die thrakischen Könige und Priester begraben. Tolle Aussichten über das Land.


Leben in Bulgarien
Tagebuch
Aktivurlaub
Literatur
Natur
Europa
Gebirge
Geschichte
Unesco
Religion