BULGARIEN
ERLEBEN
Navigation
Burgas
Sozopol
Schwarzes Meer
Sofia
Nessebar
Veliko Tarnovo
Varna
Plovdiv
Russe
Unterrichtsmaterial
Google
 


Kap Kaliakra am Schwarzen Meer

Hос Калиакра ist ein sehr sehenswerter Ort an der Küste des Schwarzen Meeres.

Zu Besuch am Kap Kaliakra

Im Mittelalter erhielt das Kap seinen jetzigen Namen Kali Akra (schönes Kap). Das Ufer des Schwarzen Meeres bildet hier eine schmale , felsige Halbinsel (2 Km lang), die sich wie ein Keil ins Meer hineinschiebt und mit einer 70 m hohen , senkrecht abfallenden Wand endet. Ende des 14. Jahrhunderts entstand hier eine Festung. Noch heute sind Spuren der einstigen Festungsanlagen zu sehen. In einer der Höhlen ist eine museale Sammlung ausgestellt, welche die tausendjährige Geschichte von Kaliakra veranschaulicht. Der Ort wird von vielen Touristen besucht. Neben dem ersten Eingang erhebt sich eine monumentale Skulptur, die die Legende von den vierzig bulgarischen Jungfrauen darstellt, die sich von den Felsen ins Meer stürzten, um nicht den osmanischen Unterdrückern in die Hände zu fallen.

Von hier aus sollen sie gesprungen sein. Das Denkmal zeugt von einer großen Legende. Hier geht es steil in die Tiefe. Frühling am Kap Kaliakra. 70 Meter hoch sind die Felsen. Touristen ohne Ende.


Leben in Bulgarien
Tagebuch
Aktivurlaub
Literatur
Natur
Europa
Gebirge
Geschichte
Unesco
Religion