BULGARIEN
ERLEBEN
Navigation
Burgas
Sozopol
Schwarzes Meer
Sofia
Nessebar
Veliko Tarnovo
Varna
Plovdiv
Russe
Unterrichtsmaterial
Google
 


Istanbul eine europäische Weltstadt

Istanbul ist etwas Besonderes. Hier treffen sich Ost und West. Okzident und Orient nahe beieinander.

Istanbul eine echte europäische Weltstadt

Immer ist etwas los in Istanbul.
Eine Reise mit einem bulgarischen Reisebüro führte uns zur Jahreswende 2006/07 nach Istanbul.
Was kann man in drei Tagen ansehen und erleben, war eine unausgesprochene Frage. Wir schlossen uns dem touristischen Programm an und kamen so zu den ersten Eindrücken: Blick über den Bosporus, Besuch in der Blauen Moschee, Führung durch die Hagia Sophia , Gang durch den Topkapi ( Sultanspalast) und Fahrt mit einem Schiff über den Bosporus.
Ein Minarett der Blauen Moschee
Das sind zwar die ersten Sehenswürdigkeiten von Istanbul, aber beileibe nicht die einzigen. Es gäbe noch irre viel zu erkunden. Die Stadt kann man auch getrost allein ( zu mindestens am Tage) erkunden. Unser Neujahrsspaziergang führte uns zum Galati-Turm. Ein Rundumblick auf die alte und die neue Stadt am blau schimmernden Bosporus waren von hier am besten möglich.
Tradition und Moderne
Es gibt an jeder Ecke , zu jeder Tages und Nachtzeit etwas zu entdecken. Es ist eine sehr fotogene Stadt. Motive über Motive, Geräusche und Gerüche wechseln sich ständig ab. Zur Zeit unseres Besuches fand das Opferfest statt, viele Basare waren geschlossen, aber das Leben brummte trotzdem an jeder Ecke. Muslimisches Leben drang schon früh morgens an unser ungeübtes Ohr. Der Muezzin rief fünfmal unüberhörbar am Tage. Verschleierte Frauen und selbstbewusste stets arbeitsame Männer trafen wir an und natürlich unendlich viele Touristen.
Ein besonders beeindruckender Anblick
Wahrscheinlich waren halb Europa und Asien zu Gast in Istanbul. Die Türken überraschten zu jeder Zeit mit kulinarischen Feinheiten, es war unmöglich, hungrig zu bleiben. Und alles zu erschwinglichen Preisen, wenn man es schafft, an den Touristenfallen vorbei zukommen. Es war für uns die erste richtige Weltstadt, die wir kennen lernen durften. Wir haben schon beschlossen, wir kommen wieder aber ohne touristisches Pflichtprogramm.


Leben in Bulgarien
Tagebuch
Aktivurlaub
Literatur
Natur
Europa
Gebirge
Geschichte
Unesco
Religion