BULGARIEN
ERLEBEN
Navigation
Burgas
Sozopol
Schwarzes Meer
Sofia
Nessebar
Veliko Tarnovo
Varna
Plovdiv
Russe
Unterrichtsmaterial
Google
 


Bildbeschreibungen von Sozopol Urlaubsort am Schwarzen Meer

Herbst in Sozopol. Wir besuchten an einem schönen Herbsttag im Oktober 2006 diese Stadt am Schwarzen Meer. Schüler der 10. Klassen des Goethe- Gymnasiums Burgas haben die Fotos beschrieben.

Zwei Fischerboote

Im Hafen von Sozopol
Auf diesem Foto sehe ich ein normales Bild der Stadt Sozopol . Im Bildzentrum sind zwei Fischerboote , die vielleicht vom Fischen zurück gekommen sind . In den Booten gibt es leere Fischernetze , also die Fischer haben ihre Fische mitgenommen und jetzt erholen sie sich . An diesem schönen Tag gibt es keine Wolken im hellen blauen Himmel und keine Wellen im kräftigen blauen Meer . Auf den alten Fischerbooten sehe ich auch verschiedene farbige Dinge . Zum Beispiel eine orange Plastikdecke ist zurück geblieben . Im Hintergrund ist eine Halbinsel zu sehen , darauf gibt es viele , alte Gebäude . Auf dem Foto sind keine Menschen , weil die Jahreszeit Sommer ist und alle sind an den Strand gegangen . Wenn ich dieses Foto sehe , kann ich mich erfreuen an der Schönheit Bulgariens .
Stanislav Jekov

Die Vorbereitung auf den Sommer in Sozopol

Wieder ein neues Hotel.
Auf diesem Bild von Sozopol scheint es, dass der Frühling schon herrscht, weil die Bäume wiesengrün gefärbt sind. Einen Eindruck machen ein paar Leute und auch die alten Häuser aus der Stadt. Sie befinden sich im Hintergrund des Bildes. Besonders schön sieht aber das alte Haus aus, das auf der linken Seite des Bildes steht. Es ist camel naturbraun und das Dach rot.
Im Bildzentrum kann man die Leute sehen, die mit einem neuen Bau beschäftigt sind. Vielleicht bereiten sie ein neues Hotel für die zahlreichen Touristen vor, die während des Sommers ankommen. Besonders auffällig scheint ein Mann mit einem Hut, dessen Pullover dunkel blau und deren Hose hellblau gefärbt ist. Zwischen den anderen Leute gibt es auch eine Frau mit weißer Jacke, die ihre Hilfe beim Bauen leistet. Obwohl es noch nicht Sommer ist, drückt das Bild eine fröhliche Laune aus.
Wenn ich das Bild sehe, erinnere ich mich an den vergangenen Sommer und in mir erwachen gute Gefühle.
Eliza Ivanova

Motorräder

Allein ist man in Sozopol nie.
Auf diesem Bild kann ich die Hauptstraße von dem alten Teil Sozopols sehen. Im Hintergrund gibt es eine Kneipe, eine Fotostudio und auch ein kleines Geschäft. Dort hängen große Schilder, die in alle Farben gefärbt sind. Es gibt auch hübsche tomatenrote Blumen und vor der Kneipe sitzen Leute, die draußen zu essen und trinken bevorzugen, wegen des schönen Wetters. Im Vordergrund scheinen sieben Motorräder und einige Männer, die sich zum Abfahren vorbereiten. Die ersten zwei Motorräder sind in sonnengelb gefärbt, das dritte, das mir am besten gefällt, ist schwarz und weiß gefärbt, das vierte ist dunkelblau. Die nächsten zwei sind dunkelgelb und der letzte ist pastellblau. Alle sieben haben weißen Nummerschilder mit schwarzen Nummerschilder. Mit diesem Bild zeigt uns der Fotograf eine interessante Seite Sozopols. Das Bild gefällt mir sehr, weil es mich an einige von meinen Freunden, die sich diesen Sommer Motorräder gekauft haben, erinnert. Und die Farben sind auch gleich, zwei Motorräder meiner Freunde sind dunkelgelb und zwei sind dunkelblau.
Fani Stanimirova Zwetkowa 10 d

In einem bulgarischen Restaurant

Leckeres Essen gibt es überall.
Auf diesem Foto scheint es um ein traditionlles bulgarisches Restaurant zu gehen. Auf einem in braunrot gefärbten Tisch sind einige von unseren bekanntesten Speisen gelegt. Vermutlich sitzen hier zwei Personen, weil es zwei Teller und es zwei Mal Besteck gibt. Ein Aschenbrecher und ein Glas Schnaps fallen besonders auf. Im Mittelgrund bemerke ich einen Teller mit Salat, der von weinroten Tomaten, olivengrünen und braunroten Paprikaschoten, gebackenen Auberginen und moosgrüner Petersilie besteht. Im Vordergrund liegt ein Teller mit Kartoffelsalat und wahrscheinlich einem Steak. Mir fallen ein Stück sonnengelbe Orange und die grüne Petersilie auf. Im Hintergrund gibt es eine Speise, die aus Reis mit Gemüse besteht, und auch zwei Hände, die die Speisekarte oder das Salz reichen wollen. Dieses Foto erinnert mich an die wunderschöne bulgarische Küche. Wenn ich es sehe ,fühle ich stolz darauf!
Yordanka Parusheva

Die Schönheit des Meeres in Sozopol

Das unendliche Schwarze Meer.
Auf dem Bild ist eine schöne Aussicht des Meeres zu sehen. Das Foto wurde in Sozopol gemacht und zeigt die Schönnheit der kleinen Stadt. Im Vordergrund steht ein steingraues Tor, das an unsere Geschichte erinnert. Neben dem Tor hängt eine Terrasse, von der kann ich das ruhige lagunenblaue Meer anschauen. Im Zentrum des Fotos steht das türkisblaue Meer, das so unendlich aussieht. Auf ihm segeln zwei schneeweiße Motorboote, die man fast nicht sehen kann wegen ihrer kleinen Größe. Auf der linken Hälfte des Bildes liegt eine steinweiße Insel. Vielleicht ist das die sogenannte Insel Heilige Anastacia, auf der sich ein Kloster befindet. Im Hintergrund ist der königsblaue Himmel dargestellt, deren veilchenblauen und kräftig blauen Farben in einander gehen.
Dieses Bild ruft Gedanken an den Sommer in mir wach und ich werde traurig.

Yana Muschkova,10d

Straßen aus alten Zeiten in Bulgarien

Herbstliche Ruhe in Sozopol.
Auf diesem Bild wird eine Straße mit alten Häusern in Sozopol dargestellt. Im Vordergrund sieht man die mit Steinen bedeckte Straße und eine Reihe von alten Häusern ,die fern im Hintergrund verschwinden. Das Bildzentrum ist im Mittelgrund in der linken Seite des Bildes. Die schwarzbraune Farbe des ersten Hauses in der linken Hälfte sind auffällig genau so, wie die mahagoni braunrote und bronze goldbraune Farbe der Häuser in der Mitte der Reihe. Die ganze Straße bleibt bestimmt von anthrazit warmen grauen und steingrauen Farben. Nur das letzte Haus im Hintergrund wird von der weiß- und eisgrauen Farbe beherrscht. Die naturgrünen und smaragdgrünen Bäume im Hintergrund, wo die Straße vielleicht endet, machen das ganze Bild fröhlich und ich bleibe mit einem sommerlichen Gefühl im Herzen.

Martin Tenev

Ein altes Haus in Sozopol

Ein Wiedergeburtshaus in Sozopol.
Auf dem Bild sieht man ein altes Haus in Sozopol. Im Zentrum des Fotos steht ein geöffnetes Fenster, das von der Sonne beschienen wird. Im Zimmer ist es dunkel, aber draußen sieht es warm aus. Links im Foto befindet sich ein flaschengrüner Feigenbaum, der auch alt aussieht. Das Foto ist von unten fotografiert und die Sonnenstrahlen machen ein interessanten Effekt auf das Dach.
Mir fallen die schwarzbraunen Bretter unter dem Fenster auf und auch diese, die oben stehen und in hellgrau gefärbt sind.
Im Hintergrund ist der intensivblaue Himmel zu sehen. Da findet man keine wollweißen Wolken, sondern nur das endlose, klare Türkschblau.
Mir gefällt das Bild sehr, weil es mich an die letzten warmen und sonnigen Tage erinnert und wenn ich es sehe, wünsche ich mir, dass ich da wäre! Es ist so schön!

Marija Todorova Xd

Eine Aussicht in Sozopol

Lange Jahre gehörte Sozopol zu Byzanz.
Mir scheint es auf diesem Bild ,um eine sich im alten Sozopol befindliche Sehenswürdigkeit zu handeln. Im Mittelgrund steht eine steingraue hohe Wand ,auf der zwei Menschen arbeiten. Vielleicht restaurieren sie dieses berühmte Gebäude. Ein Teil von ihr ist in hellgrau gefärbt, weil der hellblaue Himmel das sonnige Wetter zeigt. Im Hintergrund kann man viele alte schwarzbraune Häuser mit braunroten Decken sehen. Links unten beobachtet man einen kleinen Teil von dem lagunenblauen Meer und den sanften goldgelbenen Sand. Oben gibt es eine intensivgrüne Weide und viele neue in verschiedenen Farben gefärbte Häuser. Auf einigen Plätzen dominiert das Tannengrün ,welches das Bild noch lebendiger macht. Dieses Foto erinnert mich an die sonnigen und warmen Tage in Sozopol und an die nicht bald wiederkehrenden Ferien. Es drückt eine ruhige Stimmung aus.
Magdalena Dimova

Eine Parkallee in Sozopol

Hier beginnt das alte Sozopol.
Auf diesem Foto wird eine wunderschöne Parkallee dargestellt. Im Vordergrund stehen sehr schöne himbeerrote Blumen mit lebhaft grünen Blättern.
An der äußeren Seite der Straße gibt es einige königsblaue Abfalleimer und viele hohe Bäume, die in dunkelgrün gefärbt sind. Aber die Bäume, die nicht im Schatten liegen, haben eine sehr schöne gelbgrüne Farbe.
Im Zentrum des Fotos ist eine hohe Palme zu sehen. Ihre Blütter haben eine interessante Form und sind moosgrün gefärbt.
Das Wetter ist wunderschön und der Himmel ist wolkenlos und zart blau und deshalb wurde das Foto wahrscheinlich im Sommer aufgenommen. Das Foto wirkt sehr beruhigend. Jeder, der es betrachtet, würde gern auf dieser schönen Allee von Sozopol einen Spaziergang unternehmen.

von Viktoria Dimtscheva, Klasse 10d


Leben in Bulgarien
Tagebuch
Aktivurlaub
Literatur
Natur
Europa
Gebirge
Geschichte
Unesco
Religion